Veranstaltungen | Liste

Erhalten Sie hier stets einen Überblick über relevante Veranstaltungen zu Themen der Digitalisierung und Industrie 4.0 in der Bodenseeregion.

Sollten Sie eine Veranstaltung vermissen, loggen Sie sich unten ein und fügen Sie jenen Termin einfach hinzu.

3. BODENSEEDIALOG digital

Von 11.11.2019 10:30 bis 13:00

Auch der 3. BODENSEEDIALOG digital, ein Format der Digitalisierungsinitiative Bodensee der IBK (D/B), bietet Vertreter/-innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik eine Plattform, sich gemeinsam über die Gestaltung des digitalen Wandels in der Vierländerregion Bodensee auszutauschen und grenzübergreifend an konkreten Kooperationen dazu zu arbeiten. Ein Ziel ist es konkrete Projekte zu mehreren Themen weiterzuentwickeln. Eine Perspektive könnte dann ein Antrag bei Interreg sein, aber auch andere Zusammenschlüsse und Ergebnisse sind möglich.

Agenda:

  • 10:30 Uhr Begrüßung
  • 10:35 Uhr matchdigital – vom Digital Check über die Projektidee bis zum Partnermatching
  • 15:50 Uhr Vorstellung der Themengruppen durch die Gruppenleiter
  • 11:15 Uhr Gruppenarbeit
  • 12:45 Uhr Wrap-up
  • 13:00 Uhr Ende

 Eingeladen sind Vertreter/-innen

  • KMU-naher Institutionen (Verwaltung, Wirtschaftsförderung, Verbände, Kammern, Netzwerke und Cluster, etc.),
  • kleinere und mittlere Unternehmen (KMU)
  • Wissenschaft und Forschungseinrichtungen

Ort/ Raum:

  • Zeppelin Universität
    Campus Seemoser Horn
    Am Seemoser Horn 20, 88045 Friedrichshafen
  • Raum LZ2

Anmeldung:

  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Bitte melden Sie sich bis zum 04. November 2019 an.

Schließen Sie sich beim BODENSEEDIALOG digital der Themengruppe an, die Sie anspricht, tauschen Sie sich mit Akteuren aus und lassen Sie uns gemeinsam den digitalen Wandel in der Vierländerregion Bodensee gestalten. 

Folgende Themen werden im 3. Dialog weiterbearbeitet:

  • Veränderungsprozesse & Qualifikation
    Insbesondere für KMU sollte es Unterstützungsangebote geben, die bei der Entwicklung einer Digitalstrategie und bei der internen Umsetzung (Erkennen, Stärken und Weiterentwickeln vorhandener Kompetenzen) helfen. Es geht dabei in erster Linie um die Entwicklung und den Aufbau von Coaching- und Consulting-Strukturen, um Konzepte der digitalen Transformation von und für KMUs beratend zu begleiten. Welche Unterstützungsangebote gibt es und wie können KMU dazu befähigt werden, Kompetenzen aufzubauen bzw. weiter zu entwickeln?
    Die Projektgruppe arbeitet an der Entwicklung einer konkreten Idee für eine entsprechende Maßnahme, einen gemeinsamen Projektantrag o.ä..
    Das Thema wird durch Prof. Dr. Michael Henninger von der Pädagogischen Hochschule Weingarten koordiniert.

  • Forschung & Entwicklung
    Die Projektgruppe arbeitet an der Idee, eine Matching-Plattform für Digitalisierungsprojekte zu entwickeln.
    Das Thema wird durch Valerie Bass vom Kompetenzzentrum Smart Services, ansässig an der HTWG Konstanz, koordiniert.

  • Kommunikation
    In der Projektgruppe tauschen sich Intermediäre dazu aus, wie Vertrauensräume gestaltet werden können, in denen sich UnternehmerInnen zu bestimmten (technologischen) Themen austauschen können. Ziel ist es einen regelmäßigen bilateralen Austausch, z.B. in Form eines Online-Austausches, zwischen den Intermediären herzustellen und so eine Transparenz über Akteure und deren Angebote zu geben.
    Im Rahmend es 3. BODENSEEDIALOG digital geht es in der Gruppe um die Definition der zu besprechenden Inhalte und in welcher Form der Austausch stattfinden kann.
    Das Thema wird durch Lukas Törner vom Bodensee Innovationscluster Digitaler Wandel (BIC), ansässig an der Zeppelin Universität, koordiniert.

  • Transparenz
    Um Transparenz über Akteure und Aktivitäten rund um die Themen Digitalisierung und Innovation zu schaffen, soll in der IBK-Region der „Kompetenzatlas Bodensee“ in Form einer Online-Plattform aufgebaut werden. Die Projektgruppe arbeitet an der Definition der Themengebiete, über die Tranparenz hergestellt werden soll.
    Das Thema wird durch Alexandra Boger vom Bodenseezentrum Innovation 4.0 (BZI 4.0), ansässig an der HTWG Konstanz, koordiniert.

  • Kompetenzen
    Ziel ist die Nutzung der in den Clustern und Netzwerken rund um den Bodensee vorhandenen Kompetenzen. Dafür sollte eine bessere Vernetzung der Netzwerke erfolgen, um Querschnittsthemen zu identifizieren und Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit zu finden. Als erstes Querschnittsthema ist „Gesundheit / Gesundheitstourismus“ angedacht.
    Das Thema wird durch Simone Strauf von der Internationalen Bodenseehochschule (IBH) und Tobias Fauth von cyberLAGO koordiniert.

  • Weitere Themen
    Sie haben ein weiteres Thema zum digitalen Wandel, das grenzüberschreitend bearbeitet werden sollte? Dann melden Sie sich im Vorfeld des nächsten BODENSEEDIALOGs digital.

 

Über die

DB Logo

Auf dem Wirtschaftskonzil 2018 haben die Regierungschefs der Bodensee-Anrainerstaaten die Einrichtung einer Arbeitsgruppe der Internationalen Bodensee-Konferenz (IBK) beschlossen. Die „Digitalisierungsinitiative Bodensee“ wird bis Ende des Jahres 2021 gefördert. Damit führt die IBK, unter Leitung des Bodenseezentrums Innovation 4.0 (BZI4.0), die verschiedenen Digitalisierungsaktivitäten der Länder und Kantone rund um den Bodensee zusammen und baut digitale Brücken, mit dem Ziel, kleine und mittlere Unternehmen der Vierländerregion Bodensee bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen und die Vierländerregion als „digitale Region“ zu positionieren.

Weitere Informationen...


LOGIN

Anmelden, um Events und Publikationen selbst einzutragen

LOGIN

Registrieren
Benutzername vergessen?
Passwort vergessen?